Alle reden von Bitcoin? Was ist das und wo kann ich mich informieren?

Heutzutage reden alle von Bitcoin, doch was ist es genau? Bei Bitcoin handelt es sich um eine neu entwickelte Kryptowährung, welche von Satoshi Nakamoto erfunden wurde. Die Verbraucher können mit der neuen Kryptowährung bezahlen, etwas kaufen oder verkaufen. Allerdings kann Bitcoin derzeit nur online eingesetzt werden. Wenn die Verbraucher im realen Leben mit Bitcoin bezahlen möchten, dann werden sie damit momentan scheitern. Nur in Japan lassen sich auch die normalen Gebrauchsgegenstände mit Bitcoin bezahlen. 
Die Kryptowährungen basieren auf einer Kryptographie-Verschlüsselung. Da viele Menschen Bitcoin als digitales Zahlungsmittel akzeptiert haben, kann es problemlos online eingesetzt werden. Allerdings ist Bitcoin nicht so wertvoll wie Gold oder die normalen Geldscheine. In den letzten Jahren konnte ein großer Anstieg der digitalen Kryptowährung verzeichnet werden.
Leider konnten auch viele Kriminelle diverse Online-Geschäfte mit Bitcoins durchführen. Bei dieser Währung können die einzelnen Transaktionen nicht genau überprüft werden, was die illegalen Geschäfte von Kriminellen begünstigt. 
Die Bitcoins werden durch ein aufwendiges Verfahren hergestellt und sollen besonders sicher sein. Die Erfinder dieser Kryptowährung wollen einen unknackbaren Code erfinden und Bitcoins überall auf der Welt bekannt und berühmt machen. Da das Herstellungsverfahren für die Bitcoins sehr aufwendig und mühsam ist, beschäftigen sich nur die Profis mit großen Rechenzentren damit. Viele Kritiker von Bitcoin machen sich Sorgen um den großen Stromverbrauch, welcher bei der Herstellung von Bitcoins entsteht. 

Welche weiteren Informationen gibt es über Bitcoin? 

Viele Menschen fragen sich, ob man die Bitcoins auch anfassen kann. Da es sich um eine digitale Kryptowährung handelt, können die Bitcoins von Menschen nicht angefasst werden. Allerdings dürfen die Menschen diese Kryptowährung kaufen und in echte Währungen eintauschen lassen. Die Nutzer von Bitcoin sollten jedoch beachten, dass das digitale Geld immer auf dem Computer gespeichert wird. Wenn der Computer abstürzt oder nicht mehr richtig funktioniert, dann ist das digitale Geld auch komplett verloren. 
Die Verbraucher sollten also sehr achtsam mit der digitalen Währung umgehen und die Bitcoins nicht einfach löschen lassen. 
Alle Bitcoins werden in der Blockchain gesammelt und erfasst. Bei Blockchain handelt es sich um eine Block-Kette, welche diverse Transaktionen der Bitcoins speichert. Mit diesem System soll das Bezahlen mit Bitcoins sicher gestaltet werden. Allerdings gibt auch verschiedene Lücken, mit welchen das Sammeln und Speichern von Daten umgangen wird. 
Die Gründer der Kryptowährung Bitcoin versichern den Verbrauchern immer wieder, dass ihr System sicher ist. Allerdings sind hat es bereits mehrere Male Angriffe von Hackern auf das Bitcoin-Hauptsystem gegeben. Im Jahr 2014 ist Mt. Gox pleite gegangen, so dass viele Nutzer ebenfalls in eine Krise gerieten und dabei ihr ganzes Geld verloren haben. 
Zum Bitcoin Code gibt es sehr viele Berichte, welche im Internet gefunden und gelesen werden können. Der Bitcoin Code Test kann jederzeit online auf verschiedenen Webseiten angeschaut werden.